Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

RICHTWERTE ZUM PERFEKTEN GRILLEN:

 

Garzeittabelle Meeresfruechte

Anmerkungen:

 

Niemals das Grillgut fetten. Die Marinade sollte vor dem Grillen entfernt/abgekratzt werden. Das Grillgut sollte trocken sein.

*) Die oben für das Grillen angegebenen Zeiten beziehen sich auf „pro Seite“

 

Nach dem beidseitigen Hochtemperatur-Grillen müssen die Meeresfrüchte ruhen, d.h. die Säfte müssen sich verteilen können.

Das Ruhen der gegrillten Meeresfrüchte sollte in der Ruhezone erfolgen, die sich im unteren Bereich des Grillraumes (Abstelltisch) befindet.

Die Temperatur beträgt dort ca. 150 °C bei einer IR-Strahler-Temperatur von 850 °C.

Niedrigere Ruhe-Temperaturen (z.B. 80 °C) können durch niedrigere Strahler-Temperaturen (z.B. 600 °C) erreicht werden.

 

Generell gilt, je niedriger die Temperatur beim Ruhen gewählt wird, umso saftiger werden die Meeresfrüchte.

 

Um die Garstufe genau zu treffen empfehlen wir einen Thermometer zu benutzen.

Kerntemperaturen bei Garstufe: Rare: - / Glasig: 40 °C / A Point: 45 °C - 55 °C